Project Description

Ver­kaufs­ob­jekt

VERKAUFT

6’932 m² Bauland mit Schopf, sofort baureif und erschlossen

Ursprung «Freiwisen», 8450 Andelfingen ZH

Andelfingen ist der Hauptort des gleichnamigen Bezirkes und liegt im Herzen des Zürcher Weinlandes angrenzend an die Kantone Schaffhausen und Thurgau in ländlicher Gegend mit ruhigen Wohnlagen und einem sehr hohen Naherholungswert mit geringer Verkehrsbelastung.
Der wunderschöne Dorfkern von Andelfingen und insbesondere die Thurbrücke (1815), die Kirche (1667) und der Bahnhof (1857) sind im Schweizer Inventar der Kulturgüter von nationaler Bedeutung (ISOS) verzeichnet.
Verkaufspreis

Der Richt­preis liegt bei CHF 5’900’000.– (Die Lie­gen­schaft wird dem Meist­bie­ten­den ver­kauft.)

Impres­sio­nen

Grundbuchauszug
Kataster

Für die Rich­tig­keit der Plä­ne kann kei­ne Gewähr geleis­tet wer­den

Allgemeines

Lage/Standort
Ursprung, 8450 Andel­fin­gen
in ruhi­ger, länd­li­cher Gegend

Kei­ne nen­nens­wer­ten Immis­sio­nen

Infrastruktur
Andel­fin­gen bie­tet alle Vor­zü­ge, die zu einem attrak­ti­ven Dorf gehö­ren. Diver­se Restau­rants und ein Hotel ver­deut­li­chen die Attrak­ti­vi­tät des sehens­wür­di­gen Dor­fes. Eine Bäcke­rei, eine Metz­ge­rei und ein Laden für Natur­pro­duk­te bie­ten Spe­zia­li­tä­ten, wie man sie in den gros­sen Ein­kaufs­zen­tren nicht fin­det. Auch im medi­zi­ni­schen Bereich bie­tet das Dorf eini­ges, so ins­be­son­de­re eine Ärz­te­pra­xis und eine Apo­the­ke. Zwei Ban­ken haben ihre Filia­len im Dorf. Nicht feh­len darf natür­lich der Dorf­la­den. Andel­fin­gen liegt inmit­ten eines rie­si­gen Erho­lungs­ge­bie­tes mit vie­len Frei­zeit­mög­lich­kei­ten. Bei 64 Ver­ei­nen fin­det sich für jeden Geschmack etwas. Ob es nun der Fische­rei­ver­ein, der Schiess­ver­ein, der Turn­ver­ein oder gar die Tam­bou­ren­ver­ei­ni­gung sein soll­te. Auch der Reit­ver­ein hat eine gros­se Tra­di­ti­on.
Andel­fin­gen liegt an der SBB Bahn­li­nie Win­ter­thur-Schaff­hau­sen und ist mit den S‑Bahnen sehr gut erschlos­sen. Der Bahn­hof befin­det sich nur weni­ge Geh­mi­nu­ten vom Zen­trum. Mit den Post­au­to-Lini­en ist Andel­fin­gen auch aus dem Stamm­er­tal und von Seuz­ach leicht erreich­bar
Andel­fin­gen ist über die Auto­bahn-Aus­fahr­ten der A4 «Klein­an­del­fin­gen» aus dem Nor­den und «Adli­kon / Andel­fin­gen» aus dem Süden von Win­ter­thur und Schaff­hau­sen in je ca. 10 Minu­ten gut erreich­bar.
Für Velo­fah­rer ist Andel­fin­gen aus allen vier Him­mels­rich­tun­gen mit Rad­we­gen erschlos­sen. Für Wan­de­rer liegt es ide­al, um die Schön­hei­ten des Wein­lan­des zu erkun­den. Was­ser­sport­ler benüt­zen idea­ler­wei­se das Gum­mi­boot auf der Thur.
Kindergarten/Primarschulhaus: Bei­de ca. 700 m Ober­stu­fen­schul­haus Ziel­acker: Ca. 1,2 km Kan­tons­schu­le Win­ter­thur mit öffent­li­chem Ver­kehr gut erreich­bar
Ca. 450 m
Bauvorschriften

WG3 (3‑geschossige Wohn­zo­ne)

 2,5 m³ /m2 max. anre­chen­ba­re Grund­stücks­flä­chen

3 Voll- und 2 Dach­ge­schos­se, sowie ein anre­chen­ba­res Unter­ge­schoss bei Hang­la­gen

Max. 45 m

Klei­ner mind. 5 m / gros­ser mind. 10 m

 Max. 11,4 m

 Max. 5 m

 Sattel‑, Pult- und Flach­dä­cher zuläs­sig

Das Kauf­ob­jekt liegt angren­zend zur Par­zel­le Kat. Nr. 3250. Die bei­den Par­zel­len wer­den ledig­lich von einem Flur­weg der
Unter­halts­ge­nos­sen­schaft Andel­fin­gen durch­trennt. Im Rah­men eines Über­bau­ungs- und Erschlies­sungs­kon­zep­tes kann der Kauf bei­der
Grund­stü­cke sinn­voll sein. Betref­fend dem Grund­stück Kat. Nr. 3250 ver­wei­sen wir auf die ent­spre­chen­de, sepa­ra­te Doku­men­ta­ti­on.

Gebäude und Anlagen

Objekt­be­schrieb

Schopf am süd­lichs­ten Punkt des Grund­stü­ckes

  • Bau­jahr Das Haupt­bau­jahr des Gebäu­des ist 1830
  • Kuba­tur Versich.-Nr. 1 Schopf: 500 m³. (Anga­ben gem. Gebäu­de­ver­si­che­rung des Kts. Zürich)

Die Gemein­de hat ange­kün­digt, den Schopf im Rah­men einer Bau­ein­ga­be unter Schutz zu stel­len.
Dabei stützt sich die Gemein­de auf ein von ihr in Auf­trag gege­be­nes Gut­ach­ten ab (kann an Inter­es­sen­ten auf Anfra­ge abge­ge­ben wer­den).
Ein ent­spre­chen­des Pro­vo­ka­ti­ons­ver­fah­ren wur­de nicht ein­ge­lei­tet.
Das Aus­mass der Unter­schutz­stel­lung wird sich auf Grund der Über­bau­ungs­ab­sicht einer Käu­fer­schaft zei­gen.

Einreichung von Offerten

Wir bit­ten Sie, Ihre ver­bind­li­che Kaufs­of­fer­te so schnell als mög­lich schrift­lich an uns zu rich­ten:
Rechts- und Steu­er­pra­xis H. Zum­stein AG, Lägern­stras­se 20, 8155 Nie­der­has­li

Die Ver­käu­fer­schaft behält sich aus­drück­lich das Recht vor, jeder­zeit mit einem Käu­fer einen Kauf­ver­trag nota­ri­ell zu beur­kun­den.

  1. Kauf­preis
    Der Richt­preis liegt bei CHF 5’900’000.–(Die Lie­gen­schaft wird dem Meist­bie­ten­den ver­kauft.)
    Der Kauf­preis ist anläss­lich der Eigen­tums­über­tra­gung durch Bank­über­wei­sung zu bezah­len.
  2. Nota­ri­el­le Beur­kun­dung und Eigen­tums­über­tra­gung Nach Abschluss der münd­li­chen Kauf­ver­hand­lun­gen ist so schnell als mög­lich ein Kauf­ver­trag nota­ri­ell zu beur­kun­den. Die Eigen­tums­über­tra­gung, mit Über­gang von Rech­ten und Pflich­ten, Nut­zen und Gefahr auf die Käu­fer­schaft, hat im gegen­sei­ti­gen
    Ein­ver­neh­men, so schnell als mög­lich zu erfol­gen.
  3. Nota­ri­ats­ge­büh­ren Sämt­li­che Gebüh­ren und Kos­ten der Beur­kun­dung und Eigen­tums­über­tra­gung sind durch die Ver­trags­par­tei­en je zur Hälf­te zu bezah­len.
  4. Grund­stück­ge­winn­steu­er Grund­stücks­ge­winn­steu­ern sind vom Ver­käu­fer zu zah­len. Der mut­maß­li­che Steu­er­be­trag wird anläss­lich der Eigen­tums­über­tra­gung sicher­ge­stellt.
  5. Gewähr­leis­tung Jede Gewähr­leis­tungs­pflicht der Ver­käu­fer­schaft für Rechts­und Sach­män­gel am Kaufs­ob­jekt im Sin­ne des Schwei­ze­ri­schen
    Obli­ga­tio­nen­rech­tes wird aus­drück­lich auf­ge­ho­ben. Die Käu­fer­schaft über­nimmt das Ver­trags­ob­jekt wie besich­tigt, das heisst im heu­ti­gen Zustand. Auf Rech­nung der Ver­käu­fer­schaft wer­den folg­lich kei­ne Reparatur‑, Rei­ni­gungs­und Unter­halts­ar­bei­ten mehr aus­ge­führt.
  6. Miet­ver­trä­ge Auf dem Kauf­ob­jekt bestehen weder Miet- noch Pacht­ver­trä­ge.
  7. Grund­pfand­rech­te Das Kauf­ob­jekt ist frei von Grund­pfand­rech­ten.

Besichtigung des Kaufobjektes

Für eine Besich­ti­gung kon­tak­tie­ren Sie uns bit­te zu Büro­zei­ten und ver­lan­gen Sie Frau San­dra Borter.

Ihre Ansprech­part­ne­rin

Sandra Borter

TEL 044 851 50 70